Boden

Die Fahner Höhe ist eine Aufwölbung innerhalb des Thüringer Keuperbeckens. Ihre Oberfläche besteht gänzlich aus Kalkbänken und tonig-mergeligen Zwischenlagen des Oberen Muschelkalks. Richtung Süden und Norden tauchen diese unter die Mergel, Tone und Sandsteine des Keupers.

Insbesondere am Nordhang der Fahner Höhe bilden starke Löss-Schichten den Untergrund, die dort während der Kaltzeiten abgelaget wurden. Im Untergrund herrschen Gesteine des Mittleren Muschelkalks vor, die ausgelaugt wurden und deshalb zahlreiche Hohlräume bildeten. Oft stürzten diese ein und bildeten an der Erdoberfläche trichterförmige Erdfälle. Mehrere dieser bis zu 25 m tiefen Erdfälle sind zum Beispiel an der Weißen Hütte im Nordwesten der Fahner Höhe entstanden.

Über dem Muschelkalk finden sich vor allem Wasser stauende und stark quellende Tonböden, die sehr nährstoffreich sind. Zudem gibt es Löss-Lehm-Böden.